Kapitalanlage Immobilien – ein lukratives Investment

 

Keine Aktien kaufen? Alternative: Ob Mietwohnung oder Eigenheim, jeder muss wohnen. Bei einer Geldanlage in Immobilien müssen einige Punkte beachtet werden. Nur so wird Ihre Investition lohnenswert. Man kann zwei Kapitalanleger unterscheiden. Den Selbstnutzer und den Vermieter.

 

Kapitalanlage Immobilien: Was müssen Sie beachten?

 

Achten Sie bei der Auswahl der Immobilie auf die Gebäudesubstanz, das Umfeld, die Lage und die Vermietbarkeit. Außerdem müssen Sie vorab klären, wie Sie diese Wohnimmobilie finanzieren. Eine volle Fremdfinanzierung ist nicht vorteilhaft. Sie sollten über ein Eigenkapital von ca. 30 Prozent verfügen. Durch die aktuelle wirtschaftliche Lage, sind die Voraussetzungen sehr gut. Niedrige Zinsen vereinfachen und beschleunigen die Finanzierung des Kaufobjektes.

 

Kapitalanlage Immobilien: Selbstnutzer

 

Kapitalanleger können die erworbene Immobilie selbst nutzen. Sie profitieren nachhaltig von Mieteinsparungen. Hier müssen Sie die Lage auch nicht zwangweise nach wirtschaftlichen Aspekten aussuchen. Ihre persönlichen Präferenzen sollten vorrangig sein. Durch die Mieteinsparungen können Sie die Immobilie abbezahlen. Je nach Eigenkapital, besitzen Sie nach 10 bis 20 Jahren ein tilgungsfreies Eigenheim.

 

 

Haben Sie ein Wohnobjekt erworben, so können Sie dieses natürlich vermieten. Hier müssen Sie die Lage wirtschaftlich auswählen. Attraktives Umfeld? Hohe Vermietbarkeit? Finanzieren Sie die Immobilie mit den Mieteinnahmen. Durch jährliche Mietanpassungen erhalten Sie eine inflationsneutrale Kapitalanlage. Nach Amortisation der Investition können Sie das Objekt gewinnbringend verkaufen. Sie sind an einer Immobilie in Niederbayern interessiert? Mehr auf: Immobilien

 

Kapitalanlage Immobilien: Fazit

Eine Kapitalanlege in Immobilien ist eine empfehlenswerte Investition. Die aktuelle wirtschaftliche Lage, die Niedrigzinspolitik der Zentralbanken sowie der Wohnungsmangel in Großstädten sind exzellente Voraussetzungen für Immobilien. Kapitalanlage Immobilien: Eine klare Empfehlung!

 

Kapitalanlage Immobilien

 

Informationen zur Baufinanzierung
Die Geldanlage in eine Wohnimmobilie ist eine Form der Altersvorsorge und Kapitalanlage, die sich lohnt. Für diese Investition benötigen Sie als Bauherr oder Immobilienkäufer zunächst Fremdkapital. Banken, Bausparkassen und Versicherungsgesellschaften bieten Darlehen an, damit in eine eigene Immobilie investiert werden kann.

Beratung und Angebot zur Baufinanzierung
Mit einer sorgfältig geplanten Baufinanzierung können Sie sich den Wunsch vom eigenen Heim erfüllen. Spätestens im Alter profitieren Sie dann von Mieteinsparungen oder Mieteinnahmen.

Keine Aktien kaufen? Kapitalanlage Immobilien – fordern Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot für die Finanzierung an: