Strafzinsen Banken

[Eilmeldung] Strafzinsen Banken: Unternehmen bezahlen künftig Strafzinsen für Tagesgeld!

München, 04.10.2014: Die EZB verlangt bereits seit einiger Zeit Strafzinsen von Banken. Diese Kosten werden künftig weiter gegeben. Unternehmen müssen dann Negativzinsen bezahlen (Quelle: Handelsblatt). Es ist eine Frage der Zeit, bis die Banken auch Privatpersonen zur Kasse bitten. Jetzt ist Zeit zum Handeln!

Strafzinsen Banken: Die einfachste und schnellste Möglichkeit – Eröffnen Sie ein neues Konto mit einem Garantiezins. Alle Informationen finden Sie hier: Garantiezins

Strafzinsen Banken

Wir empfehlen Ihnen ein Tagesgeldkonto bei Cortal Consors. Cortal Consors bietet Ihren Kunden einen hohen Garantiezins (aktuell 1,2%) für 12 Monate. Im Umfeld von sinkenden Zinsen sollte ein Garantiezins das wichtigste Auswahlkriterium sein. 12 Monate zu 1,2 Prozent sind ein hervorragendes Angebot. Das Tagesgeldkonto erhielt von der €uro am Sonntag die Bestnote „sehr empfehlenswert“. Die Kontoführung ist kostenlos und Sie können über Ihr Vermögen täglich verfügen.

Gerne können Sie auch unseren Vergleichsrechner benutzen. Dort können Sie die Angebote der einzelnen Banken vergleichen. Finden Sie die besten Konditionen: Tagesgeldkonto

Strafzinsen Banken – Tipp: Wir Empfehlen Ihnen ein Tagesgeldkonto bei CortalConsors. Dort erhalten Sie 1,2 Prozent garantiert für 12 Monate!

CortalConsors

Strafzinsen Banken

Eine weiter Möglichkeit: Aktien kaufen! Setzen Sie auf Aktien und nutzen Sie unsere Langfristige Aktien Strategie, damit Sie profitabel Aktien kaufen. Die Strategie ist hervorragend für Berufstätige geeignet. Mit einem Zeitaufwand von 15-30min / Woche können Sie Ihr Depot verwalten. Die Strategie erzielte ein exzellentes und zertifiziertes Ergebnis. Sie erhalten alle Nachweise mit dem E-Book. Die Strategie bietet Ihnen neben einer hervorragenden Performance auch eine gewisse Krisensicherheit.

Hervorragende Performance – Neue Strategie – Außergewöhnliche Stopps! Informationen finden Sie u.a. hier: Aktien-Strategie

Strafzinsen Banken – Tipp: Aktien kaufen mit der erfolgreichen Strategie von Aktie-Strategie24

Zur Strategie

Nicht nur Negativzinsen sind ein Problem. Zwar ist die aktuelle Inflationsrate gering, jedoch haben viele eine deutlich höhere persönliche Inflationsrate. Die Negativzinsen und die Inflation kostet Sie bares Geld. Handeln Sie jetzt!